Spezialist (m/w/d) für Datenanalyse und regionales Monitoring in der klinisch onkologischen Forschung und Versorgung

  • Uniklinikum Würzburg - Medizinische Klinik und Poliklinik II (ZIM)
  • ab sofort
  • Vollzeit, Teilzeit
  • befristet mit Möglichkeit auf Verlängerung

Bewerbungsfrist: 21.06.2024

Das Universitätsklinikum Würzburg sucht für das Comprehensive Cancer Center Mainfranken Würzburg (CCC MF) ab sofort einen

Wir bieten

  • Breitgefächerte Fort- und Weiterbildung in der eigenen Akademie
  • Eine fundierte Einarbeitung durch ein gut ausgebildetes und motiviertes Team
  • Ein anspruchsvolles, vielfältiges und entwicklungsfähiges Aufgabengebiet
  • Ein gutes Betriebsklima in einem hochmotivierten und kollegialen Team
  • Familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten dank der Gleitzeitregelung und Homeoffice
  • Attraktive Bezahlung nach TV-L inkl. Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Umfassende Betriebssportangebote: eigenes Gym (Trainingszeit: Mo-Fr 16:00 bis 8:00 Uhr; Sa-So 24h), Milonzirkel
  • Eigene Betriebskindertagesstätte mit verlängerten Öffnungszeiten (5:30 – 18:00 Uhr)
  • verankert in unserem Leitbild stehen wir für Qualität, Innovation und Patientenzufriedenheit

Überzeugen Sie sich von vielen weiteren Arbeitgebervorteilen!

Ihr Aufgabengebiet

  • Entwicklung und Pflege einer interaktiven Landkarte: Visualisierung der Versorgungsstrukturen in Deutschland basierend auf zentral ausgewerteten lokalen Daten.
  • Analyse und Visualisierung von Daten: Entwicklung von Visualisierungstools, die den Ist-Zustand und Erfolg von klinischen Studienaktivitäten und Versorgungsstrukturen darstellen und regionale Unterschiede aufzeigen.
  • Einsatz und Integration von IT-Infrastruktur: Aufbau von IT-Systemen, die Einführung des Visualisierungstools und die Sicherstellung der Datenintegrität und -sicherheit.
  • Erarbeitung von Interventionen: Entwicklung von gezielten lokalen Interventionen zur Verbesserung des Zugangs zu klinischen Studien und Präzisionsonkologie.
  • Kommunikation und Kooperation: Aufbau und Pflege von Kooperationen mit lokalen onkologisch Tätigen und anderen relevanten Stakeholdern. Vernetzung der Zentren zur Förderung des Austauschs und zur Verbreitung von Best-Practice-Beispielen.
  • Dokumentation und Berichterstattung: Kontinuierliche Dokumentation der Fortschritte, Herausforderungen und Erfolge des Projekts. Erstellung von Berichten für das Projektmanagement und Stakeholder, um Transparenz und Unterstützung für das Projekt zu gewährleisten.

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl.-Uni/Magister/Master) im Bereich Geographie, Sozial- oder Politikwissenschaft oder vergleichbarer Studiengänge, vorzugsweise mit Studienschwerpunkt im Bereich der Versorgungsforschung, medizinische Geographie oder Sozialgeographie.
  • Sie können umfassende Kenntnisse und entsprechende Arbeitserfahrung mit den Methoden der empirischen Sozial- bzw. Versorgungsforschung oder der Humangeographie nachweisen.
  • Sie haben Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit statistischen und räumlichen Analyseverfahren, insbesondere Geoinformationssystemen (GIS).
  • Mehrjährige Berufserfahrung, vorzugsweise im Bereich der Versorgungsforschung oder Humangeographie ist wünschenswert.
  • Gute analytische Fähigkeiten sowie interdisziplinäres und fachübergreifendes Denken sind für Sie selbstverständlich.
  • Zusatzkenntnisse im Bereich IT, insbesondere im Aufbau von Dateninfrastrukturen sind von Vorteil.
  • Sie besitzen die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und Zusammenhänge strukturiert aufzuarbeiten, zu analysieren, einzuordnen sowie Ergebnisse anschaulich und verständlich darzustellen und diese zielgruppengerecht an unterschiedliche Stakeholder zu vermitteln.
  • Sie verfügen über eine ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit sowie hohe Selbstorganisation.

Zusätzlich von Vorteil:

  • Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen
  • Fundiertes Wissen über die medizinischen Versorgungsstrukturen in Deutschland und aktuelle Problemlagen sowie Handlungsoptionen 
  • Kenntnisse im Bereich klinische Studien und Onkologie

Die ausgeschriebene Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Die zu besetzende Stelle ist teilzeitfähig (mind. 50%, 19,25 h/Woche). Die Stellenbesetzung erfolgt in gemeinsamer Abstimmung der Comprehensive Cancer Center Erlangen-EMN und des Comprehensive Cancer Center Mainfranken. Eine Anstellung ist daher in Absprache sowohl am Universitätsklinikum Erlangen als auch am Universitätsklinikum Würzburg grundsätzlich möglich.

Über das CCC MF

Das Comprehensive Cancer Center Mainfranken Würzburg (CCC MF) ist ein herausragendes interdisziplinäres Zentrum für Onkologie, das Spitzenleistungen in Krankenversorgung, Forschung, Lehre und Strukturentwicklung vereint. Es fungiert als eine gemeinschaftlich getragene Plattform für Kliniken, Institute und Abteilungen, um eine umfassende und integrierte Krebsversorgung zu gewährleisten.

Zusätzlich ist das CCC MF Teil der CCC Allianz WERA, die gemeinsam mit den Comprehensive Cancer Centers in Erlangen-EMN, Regensburg (CCCO) und Augsburg (CCCA) eine flächendeckende Versorgung von rund 8 Millionen Menschen sicherstellt. Diese Allianz wird von der Deutschen Krebshilfe als „Onkologisches Spitzenzentrum“ gefördert und strebt den Ausbau national und international konkurrenzfähiger Versorgungs- und Forschungsnetzwerke an. Ein zentrales Ziel ist die rasche Umsetzung von Forschungsergebnissen in die klinische Praxis, um die bestmögliche Versorgung für Krebspatientinnen und -patienten im nordbayerischen Raum zu gewährleisten.

Ein zentraler Bestandteil des CCC MF ist die Präzisionsonkologie, die am Universitätsklinikum Würzburg durch das molekulare Tumorboard umgesetzt wird. Das molekulare Tumorboard ermöglicht eine individualisierte Behandlung von Krebspatientinnen und -patienten basierend auf spezifischen molekularen und genetischen Merkmalen ihrer Tumoren. Diese hochspezialisierte Plattform ist integraler Bestandteil der umfassenden Patientenversorgung und des fortlaufenden Austauschs zwischen Experten, um die bestmöglichen, maßgeschneiderten Therapien zu entwickeln.

Im Rahmen des deutschlandweiten ONCOnnect-Projekts, an dem die CCC Allianz WERA beteiligt ist, liegt ein besonderer Fokus auf der Digitalisierung. Dies umfasst die Verbesserung des Informations- und Datenaustauschs, um eine ortsunabhängige, nachhaltige Versorgung von Krebspatientinnen und -patienten zu ermöglichen. Wichtige Maßnahmen in diesem Zusammenhang sind die Etablierung regionaler Outreach-Netzwerke, Schulungen für Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige, und die Förderung von Prävention, Früherkennung und klinischen Studien.

Darauf können Sie sich freuen

  • Aus- und Weiterbildung in der eigenen Akademie
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Betriebssportangebote
  • Betriebskindertagesstätte mit verlängerten Öffnungszeiten
  • Sehr gutes Betriebsklima in einem hochmotivierten und kollegialen Team
  • Anspruchsvolles, vielfältiges und entwicklungsfähiges Aufgabengebiet
  • Attraktive Bezahlung nach TV-L inkl. Jahressonderzahlung
  • Jobrad
  • Mitarbeiter Angebote
  • Homeoffice

Werden Sie Teil des Teams: Jetzt bewerben!

Dr. med. Alexander Kerscher
Leiter universitäres Krebsregister des CCC MF
Tel: +49 931 201 35841


Bei einem Hochschulabschluss aus einem Nicht-EU-Land wird eine Langfassung der Zeugnisbewertung von der Zentralstelle für Ausländisches Bildungswesen benötigt.

Die Vergütung erfolgt nach den einschlägigen Tarifverträgen. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Das Universitätsklinikum Würzburg (UKW) bietet ein innovatives und exzellentes Arbeitsumfeld in der Spitzenmedizin. Hier profitieren Mitarbeitende von modernster Technologie, umfangreichen Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten sowie flexiblen Arbeitszeitmodellen für eine optimale Work-Life-Balance. Wir legen großen Wert auf Vielfalt und Integration, um ein respektvolles und förderndes Arbeitsklima zu schaffen. Ein starkes Gemeinschaftsgefühl und interdisziplinäre Zusammenarbeit sind zentrale Bestandteile unserer Arbeitsweise. Würzburg, eine Stadt mit hoher Lebensqualität, bietet vielfältige Kultur und Freizeitmöglichkeiten sowie ausgezeichnete Bildungsangebote. Das UKW übernimmt Verantwortung für die Gesundheit der Gesellschaft und fördert ein Umfeld, in dem ethische Werte und soziales Engagement im Fokus stehen. Werden Sie Teil unseres Teams und gestalten Sie die Zukunft der Medizin mit.